Abschied und Ankommen

11.08.2017 - Ich bin wieder in Deutschland und hatte bis jetzt 2 Wochen um mich wieder einzuleben. Allerdings stand vor dem großen Wiedersehen mit Familie und Freunden ein schwieriger Abschied an.

Juli_2017_6.jpgNach meiner Tansaniareise hatte ich noch 4 ½ Arbeitstage an der ACA. Der Chor musste an einen Bekannten aus dem Dorf übergeben werden, der sie endgültig auf den großen Wettbewerb Ende Juli vorbereitet und sonst stand die Verabschiedung von der Kirche und der Band an. Sonntags zuvor war ich noch auf einer Abschiedsfeier von Freiwilligen in Grahamstown eingeladen und mit alldem ging die Woche schneller um, als mir lieb war.

Am Tag vor der Abreise ging es nochmal mit allen Seniors zu einem kleinen Cafe außerhalb von Alexandria. Für meine Klasse gab es eine kleine Party mit Limo und Kuchen und in der Pause viele Spiele.

Für Schüler, die im letzten Quartal besonders gut abgeschnitten hatten, gab es eine weitere Überraschung. Sie durften mich mit zum Flughafen bringen. So wurde der letzte Tag wirklich schön.

Der Flug war natürlich stressig und super aufreibend, dafür war ich umso aufgeregter am Flughafen endlich wieder die Familie zu treffen.

Und dann folgte eine Überraschung. Als ich zuhause ankam standen alle meine Freunde im Garten und es gab ein großartiges Überraschungsfrühstück.

 

Juli_2017_4.jpg

Juli_2017_Empfang.jpgJuli_2017_3.jpg