African Time?

28.04.2017 - Ein großes Vorurteil über Afrika ist wohl die Unpünktlichkeit der Menschen. Aber ist es hier in Südafrika wirklich so, dass jeder kommt und geht wann er möchte? Ich habe die Erfahrung gemacht, dass afrikanische Unpünktlichkeit („African Time“) tatsächlich auch hier ein Vorurteil ist und etwas, über das sich mehr Menschen beschweren, als dass Leute unpünktlich sind. Zumindest hier in meinem Umfeld.

Auch wenn man öfter als in Deutschland sieht, dass Menschen zu spät kommen, findet man auch viel mehr Menschen, die besonders auf Pünktlichkeit achten. Oft findet sich auf Einladungen zu Veranstaltungen auch der Hinweis „Die Türen werden um … Uhr geschlossen“ und mit geschlossen ist dann oft auch abgeschlossen gemeint, sodass die Unpünktlichen tatsächlich vor verschlossenen Türen stehen.

Jetzt noch eine kleine Anekdote zum Thema Zeit. Um 8 Uhr trifft sich am Sonntag die Kirchenband zur Probe um vor beginn der Kirche noch zu proben. Als ich am Sonntag gestresst, da ich fast verschlafe hatte, an der Kirche ankam wurde ich verwirrt gefragt, warum ich denn so früh sei. Ich sah auf die Uhr an meinem Handy und bemerkte dass ich doch noch grade so pünktlich gekommen wäre. Verwirrt wurde ich darauf hingewiesen, dass ich eine Stunde zu früh sei. Es dauerte etwas bis mir dämmerte, dass mein Handy sich, wie in Deutschland üblich bei der Zeitumstellung automatisch umstellt, aber da hier de Uhr nicht umgestellt wird, hatte ich nicht einen Gedanken daran verschwendet. Also musste ich wohl eine Stunde warten.