Athletics und Culture Day

25.09.2016 - Der Term, also das Quartal der Schule, neigt sich dem Ende zu, doch bevor Ferien waren standen noch einige kleinere Ereignisse in der Schule an. Am Donnerstag fand ein kleines Sportfest für die Kindergartenkinder und Grundschüler an. Das Wetter spielte mit, denn die Frühlingssonne schien, ohne viel zu heiß zu sein. Der Wettbewerb war sehr spielerisch gestaltet, denn statt der der üblichen Leichtathletikdisziplinen wurde mit Wassereimern gerannt oder Eierlaufen gespielt.

Kinder_sportfest1.jpgSchon die ganz Kleinen, die gerade zwei Jahre alt waren rannten um die Wette, was wirklich sehr süß war, denn oft blieben sie stehen oder rannten zurück, weil der Start doch interessanter als das Ziel war. Bei den Grundschülern war der Ehrgeiz da schon größer und es wurde einander kräftig angefeuert. Trotzdem bekam am Ende des Tages jedes Kind seinen Preis und alle konnten glücklich zurück in die Klassen.

Kinder_C-day.jpgAm Freitag stand dann der Culture Day an. Die Kinder durften in der traditionellen Kleidung ihrer eigenen oder sonst irgendeiner Kultur kommen und etwas zu essen mitbringen, was dann mit andern geteilt wurde. So liefen an diesem Tag sehr viele traditionelle Xhosa in bunten Outfits durch die Schule und es gab viele neue und leckere Dinge zu probieren und das ein oder andere über eine andere Kultur zu lernen. Auch Becci und ich brachten ein Stückchen deutsche Kultur mit in die Schule, indem wir mit Mühe einen Apfelkuchen backten, der tatsächlich sehr gut bei den Lehrern und Kindern ankam.